Business-Massagen und Physiotherapie, München - Business-well, Inhaber Herr Oertel
Anmeldung Firma

Rückenschule und Ergonomie

Achten Sie auf Ihre Haltung, wobei besondere Aufmerksamkeit auf die Positionierung von Kopf, Hals, Schultergürtel, Rücken, Arme, Handgelenke, Becken, Oberschenkel und Füße zu richten sind.

Kontrollieren Sie von Zeit zu Zeit Ihre Körperspannung und Haltung und erziehen Sie sich zu einer ausbalancierten, ökonomischen Körperhaltung.

Der Bildschirm sollte so gewählt werden, dass er dem Gesicht frontal gegenüber steht und nicht schräg!

Der Rücken sollte die Lehne berühren und im Lendenbereich und großflächig abgestützt werden.

Der Widerstand der Rückenlehne ist perfekt eingestellt, wenn eine angenehme dynamische Bewegung möglich ist.

Die Unterarme sollen mit den Oberarmen einen Winkel von ca. 90° bilden.

Die Sitzfläche ist in der Höhe richtig eingestellt, wenn Ober- und Unterschenkel einen Winkel von ca. 90° bilden. Zwischen Kniekehle und Vorderkante sollte noch zwei bis drei Finger breit Platz sein.

Ihre Schultern sollten entspannt sein (nicht hochgezogen, nicht nach vorne).

Wechseln Sie zwischen verschiedenen Körperhaltungen.

Keine Anspannung, während Sie die Tastatur bedienen.

Halten Sie eine neutrale Position, in der Unterarme, Handgelenke und Hände in einer geraden Linie sind.

Vermeiden Sie anstrengendes Erreichen von Arbeitsmitteln.

Legen Sie regelmäßige Erholungspausen im Laufe des Tages ein und geben Sie den Muskeln und Gelenken eine Chance auf Ausgleich.

Wechseln Sie zwischen Arbeiten, die verschiedene Muskelgruppen beanspruchen, um Einseitigkeiten zu vermeiden.

Geben Sie Ihren Augen eine kleine Pause, schließen Sie sie kurz und blicken dann abwechselnd auf ein entferntes und ein nahes Objekt.

Regelmäßige spezielle Übungen am und außerhalb Ihres Arbeitsplatzes runden das komplette Büro-Ergonomie-Programm ab. Wir beraten Sie gerne und zeigen Ihnen geeignete Übungen.

So nicht!!!!  XXX